Alle Artikel

Karte

Ansbachweg bei Stephanshausen

Waldweg

Der sechs Kilometer lange Ansbachweg führt sehr abwechslungsreich rund zwei Stunden und mit 120 Meter Höhenunterschied über Ackerflächen, durch Wald und ein kleines Stück durch Weinberge. Die Wanderung beginnt in der Hansenbergallee neben der Straße nach Stephanshausen, wo ein geschnitztes Holzschild auf den Weinort Johannisberg aufmerksam macht und die Straße zunächst hinab in den Ort führt. Nach rund 100 Meter unterhalb der Burg Schwarzenstein geht nach links ein asphaltierter Weinwirtschaftsweg ab. Von dort erreicht man eine kleine Querstraße an einer Weinbergsmauer, der man wenige Meter nach rechts folgt, um danach gleich nach links abzubiegen auf einen unbefestigten Wingertsweg. Zwischen Ackerfluren und Weinbergszeilen, die schon zur Winkeler Weinbergslage Dachsberg gehören, geht es aufwärts bis zum Waldrand. Dort geht es auf dem Weg am Waldrand bis zur Straße hinüber, wo ein kleiner Ruheplatz mit einer Gedenksäule für die Soldaten des Ersten Weltkrieg errichtet wurde. Von der Gedenksäule geht es wieder zurück zu der Stelle, wo der Feldweg auf den Waldrand traf und dort einen steilen Pfad hinauf, der nach links in den Wald führt. Weiter oben führt die Route am hinteren Zaun eines Ausflugslokals vorbei immer geradeaus und beständig aufwärts. Dann geht es im leichten Bogen nach links und führt zu einem Wegekreuz neben einer umzäunten Viehweide. Hier führt die Route wieder nach links, man begleitet den Zaun rund 100 Meter und schert dann mit dem Weg leicht nach links in den Wald aus. Bergab geht es jetzt bis zu einem weiteren Wegekreuz und von hier nach rechts bis man nach knapp 200 Metern auf die Straße zwischen Johannisberg und Stephanshausen trifft. Rund 150 Meter geht es bis nach Johannisberg runter bis ein Wegweiser die Richtung Marienthal anzeigt. Der gut befestige Waldweg führt leicht in den Schafgraben hinab, doch noch vor einer großen Wiese biegt man direkt am vorderen Waldrand von dem Weg ab und wandert nach links. Zwischen dem Wald und der hinteren Begrenzung einiger Wochenendgärten geht es leicht aufwärts bis in der Nähe des Spielplatzes ins Neubaugebiet Schlossheide. Gleich hinter dem Spielfeld führt die Route nach rechts auf die Straße „Am Abtswald“ ein und ein Stück weiter auf die Straße „Schlossheide“, die zur großen Querstraße führt. Hier gelangt man nach einem kurzen Linksweg an die Abzweigung der „Johann de Laspee Straße“, die zum Ausgangspunkt führt.

Richtung Johanisberg

Werbung

  • Intersport Kiegele, Geisenheim, Eltville, Nastätten, Bad Schwalbach, Mainz, Rüsselsheim
  • Rheingau Tours - Marion Schönherr
  • Rad- und Wanderkarte Rheingau Die Rad- und Wanderkarte ist in vielen Buchhandlungen im Rheingau erhältlich.
    online bestellen

Service & Media