Alle Artikel

Karte

Schloss Schönborn in Geisenheim

Schloss Schönborn in Geisenheim

Die Familie von Schönborn erwarb Mitte des 17. Jahrhunderts den ehemaligen Stockheimer Hof. Das Schlösschen liegt inmitten von Weinbergen im Stadtkern von Geisenheim. Schon früh wehte ein liberaler Geist durch die Mauern des Marktfleckens. Das Schloss Schönborn gehört zu dem gleichnamigen Hattenheimer Weingut, welches zu den herausragenden Betrieben der Region zählt.

Schloss Schönborn in Geisenheim

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.rheingau-exklusiv.de

Kommentare

  • am 25.02.2011 um 12:39 Uhr

    von Dr.Graf Ingelheim

    sorry, es muss natürlich Amor Maria Graf v. Ostein heißen!

  • am 24.02.2011 um 22:53 Uhr

    von Dr. Graf Ingelheim

    der Graf von Ostein hat mit Schloß Schönborn absolut nichts zu tun! Amor maria Graf v. Schönborn erbte von seinen Eltern und seinem Oheim, Fürstbischof v. Mainz,ein großes Vermögen und erbaute damit Mitte des 18. Jahrunderts am westlichen Ausgang von Geisenheim ein großartiges Palais. !803 starben die Osteins aus, die Erben verkauften das Palais, es wurde geteilt, der Mitteltrakt abgerissen. Neue Besitzer waren der Graf Degenfeld und Oberst Gontard. Mitte des 19. Jahrhunderts erwarb Baron v. Brentano aus Hannover den östlichen Teil, dessen Nachkommen ihn 1965 an den Konvent der Ursulinen verkauften, die den westlichen Teil schon seit Anfang des 20. Jahrunderts besaßen. Der gesamte Komplex ist heute im Bestitz des Biustum Limburg.

  • am 24.02.2011 um 14:02 Uhr

    von joseph geberth

    hallo,
    der graf von ostein wurde nicht von seinen eltern und seinem onkel beerbt, sondern beerbte diese.

Schreiben Sie einen Kommentar! (keine Fragen)

Werbung

Service & Media