Alle Artikel

Karte

Wellermühle

Mühlen am Wallufbach

Wellermühle

Die Weller-Mühle wurde sicher viel früher gebaut, als ihrer erste urkundliche Erwähnung 1699 als Weißgerbermühle. Historisch belegt ist auch ihre Tätigkeit als Tuchwalkmühle und später als Lederwalkmühle, betrieben von Peter Fritz. 1711 wurde sie schließlich in eine Getreidemühle umgewandelt und gelangte fünf Jahre später, 1716 in den Besitz der Familie Senft, die sie drei Jahre danach an Friedrich Kippenberger verkauft. Einst war die Welle-Mühle auch als Specht'sche Mühle bekannt. 1818 ist G. Friedrich Körber als ihr Betreiber erwähnt. Zu dieser Zeit arbeitet die Mühle mit zwei Mahlgängen rund sechs Monate im Jahr. 1880 wurde der Mahlbetrieb endgültig eingestellt. Durch eine Eheschließung geht das Anwesen 1912 an Michael Weller und später in den Besitz der Familie Jost über.

Die Mühlen am Wallufbach

Kommentare

    Schreiben Sie einen Kommentar! (keine Fragen)

    Werbung

    Service & Media