Alle Artikel

Karte

Burg Stahleck

Burg Stahleck

Die Höhenburg Stahleck ist auf einer Anhöhe im rheinland-pfälzischen Bacharach gelegen. Sie ist von einem sogenannten Halsgraben umgeben, der zu früheren Zeiten mit Wasser gefüllt war.

Burg Stahleck wurde im 11. Jahrhundert errichtet und diente vorerst als Sitz der Erzbischöflichen Vögte von Köln. Nach der Jahrhundertwende war sie über 500 Jahre lang das Anwesen der Wittelsbacher Pfalzgrafen.

Im Deißigjährigen Krieg und im Zuge mehrerer Angriffe war die Burg immer wieder starker Beschädigung ausgesetzt. Im späten 17. Jahrhundert wurde sie schließlich von den Franzosen fast vollständig zerstört. Ein Wiederaufbau fand erst im Jahre 1925 durch den "Rheinischen Verein für Denkmalspflege und Heimatschutz" statt. Seither wird die Burg Stahleck als Jugendherberge genutzt. Ihre größte Renovierung mit zusätzlichem Ausbau erhielt sie in den späten 60er Jahren.

Die Jugendherberge bietet abseits von Schulklassen auch Übernachtungsmöglichkeiten für ganze Familien an, die ihren Kindern einen besonderen Familienurlaub liefern wollen. Aber auch andere Gruppen und Einzelreisende sind gern gesehen. In den Veranstaltungsräumen und dem Rittersaal können verschiedene Feierlichkeiten ausgetragen werden.

Die Burg lässt sich nach Vereinbarung besichtigen und ist ab Bacharach durch einen etwa 25-minütigen Aufstieg erreichbar. Dieser ist mit seinem Ausblick über die Weinberge und das Rheintal eine lohnenswerte Route für Wanderer. Der Innenhof von Stahleck ist zu jeder Zeit frei begehbar und bietet einen Blick auf den freistehenden Bergfried.

Kontakt

Jugendherberge Burg Stahleck
55422 Bacharach
Tel: 0 67 43 - 12 66
E-Mail: bacharach@diejugendherbergen.de

Burg Stahleck

Kommentare

    Schreiben Sie einen Kommentar! (keine Fragen)

    Werbung

    Service & Media