Alle Artikel

Karte

Wein rettet Leben

22.06.2016

40.000 Flaschen gereifte Weine für gute Zwecke

Wine saves life e.V. lädt zu monatlichen Raritätenproben in die neue Vinothek des Weinguts Hans Lang

Rheingau. (sf) Es ist schon eine märchenhafte Geschichte, die hinter der Premiere steckt, die vergangenen Donnerstagabend in der neuen Vinothek des Weingutes Hans Lang in Hattenheim steckt: 1975 begann diese wahre Geschichte, die mit "Wine saves life" im Jahr 2015, also 40 Jahre später, Träume wahr werden lässt. Denn 1975 begann ein Ehepaar in den 50ern seine Liebe zum Wein zu entdecken und die beiden Würzburger reisten von da an fast jedes Wochenende in die deutschen Weinanbaugebiete, um hier in bekannten und weniger bekannten Weingütern Weine zu probieren und auch zu kaufen. Fast jedes Mal brachten die beiden Weinliebhaber einige Flaschen Rebensaft auch mit nach Hause und legten eine Sammlung an. Sagenhafte 40.000 Flaschen kamen so in einem eigens für diesen Zweck angemieteten Weinkeller zusammen. Als der Pachtvertrag für diesen Weinkeller auslief, stand das kinderlose Ehepaar vor einem riesigen Problem, denn 40.000 Flaschen Wein kann man mit inzwischen 90 und 92 Jahren mit Sicherheit nicht mehr austrinken und wohin nun mit der Sammlung, fragten sich die Würzburger Weinliebhaber. Sie fanden dank der Vermittlung eines befreundeten Winzers eine wunderbare Lösung: Der Wein wurde guten Zwecken gewidmet. Nach einem aufwändigen Umzug, in dem zehn Mitarbeiter zwei Wochen lang den Wein auf 100 Europaletten verluden, lagern alle Flaschen unter fachkundiger Aufsicht und Betreuung von Winzer Martin Steinmann im Weinkeller von Schloss Sommerhausen. Der lud zunächst zu Raritätenweinproben, aber die 40.000 Flaschen verlangten nach größerer Aufmerksamkeit, die dank mehrerer Presse- und Fernsehberichte und einer gemeinsamen Aktion mit Rudi Knoll von der Zeitschrift "Vinum" auch möglich wurde: so startete mit dem Verein Wine saves life e.V, eine Aktion, in der jetzt kartonweise, wie "Wundertüten", jeweils sechs Flaschen Wein aus der Sammlung an Weinliebhaber verkauft werden. Jeweils 80 Euro kostet so ein Karton mit sechs Flaschen "Überraschungswein" , deren Qualität dank der jahrelangen guten Lagerung im Würzburger Weinkeller fast in allen Fällen erstaunlich gut ist. Und das Interesse von Weingenießern, Freunden von Raritäten und allen, die neugierig sind auf Besonderes und gern auch spenden möchten, sei mittlerweile sehr groß. "So konnten wir bisher schon viele Projekte, vor allem für Kinder in Not, unterstützen", erläutern die beiden Rheingauer Winzer Eva Raps von Weingut Hans Lang in Hattenheim und Peter Weritz von der Winzergenossenschaft in Rauenthal. Beide sind Mitglied im 2001 gegründeten Vereines "Wine saves life", der nun Nutznießer der kuriosen Weinsammlung geworden ist. "Wir agieren nach dem Vorbild einer Stiftung. Wir unterstützen gesellschaftsrelevante Kinderhilfe-Projekte und leisten Akut-Hilfe. Jeder einzelne Euro unserer Spenden und Mitgliedsbeiträge kommt an. Kosten für Personal und Administration werden von den Mitgliedern privat finanziert. Einsätze sind ehrenamtlich", erklärt auch Anke Trischler vom Verein. Die Mitgliederversammlung entscheidet über die Verwendung der Mittel. Mitglieder können als Projektpaten auch Hilfsprojekte einbringen. Unter dem Motto "Mit dem Gegenwert einer guten Flasche Wein können auch Sie helfen, in Not geratenen Kindern ein wenig mehr Lebensfreude zu schenken", werden die Überraschungskartons in ganz Europa verschickt. Die nächsten 1.000 dieser Flaschen aus dieser Weinsammlung sind Cargo Human Care gewidmet: "Mit den "Gereiften Weinen" schaffen wir Perspektiven für junge Menschen", freut sich der Vorstand von "Wine saves life". Der Kauf der 6er-Überraschungskartons biete experimentierfreudigen Genießern die Chance, Raritäten zu erhalten und unterstütze damit auch die Kooperation mit Cargo Human Care e.V.: "Die Käufer geben jungen Menschen eine Chance in ihrer kenianischen Heimat". Und für die Freunde des gereiften Weines gibt es mittlerweile noch mehr Angebote vom Verein "Wine saves life": Nach der Premiere am vergangenen Donnerstag findet jetzt an jedem 3. Donnerstag im Monat die "Reifeprüfung" statt: weinkompetent durchgeführt von Peter Weritz sind die Käufer eines Überraschungskartons dazu eingeladen, eine ihrer Kuriositäten-Flaschen in die neue Vinothek des Hattenheimer Weingutes Hans Lang mitzubringen. In lockerer Runde werden die Raritäten geöffnet und von allen Teilnehmern unter weinkundiger Begleitung verkostet. Bei maximal 10 Teilnehmern kommen ebenso viele Weine aus der Sammlung zum Einsatz.

Bei der Premiere am Donnerstag gab es zur Begrüßung einen Riesling Sekt Brut vom Weingut Hans Lang, dann startete man mit den Raritäten, die die Gäste mitgebracht hatten. Einen 1982er Oberemmeler Rosenberg Riesling halbtrocken vom Weingut van Volxem, einen1985er Wiltinger Gottesfuß Riesling Kabinett vom Weingut Edmund Reverchon, einen 1981er Veldenzer Elisenberg Riesling vom Weingut Max F. Richter, einen 1990er Kallstädter Saumagen Riesling Kabinett vom Weingut Walter Henninger, eine 1993er Kallstädter Saumagen Scheurebe Spätlese vom Weingut Walter Henninger, eine 1993er Böcklinger Kaiserberg Siegerrebe Auslese vom Weingut Franger, einen 1990er Bischoffinger Enselberg Muskateller Kabinett von der Winzergenossenschaft Bischoffingen, eine 1975er Rüdesheimer Berg Rottland Riesling Spätlese vom Weingut Schloss Groenesteyn, eine 1973er Rauenthaler Wülfen Riesling Auslese vom Winzerverein Rauenthal, eine 1971er Hattenheimer Wisselbrunn Riesling Spätlese vom Weingut Rohm-Mayer und eine 2002er Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder Auslese von den Hessischen Staatsweingütern gab es ins Glas.
Da es eine begrenzte Teilnehmerzahl gibt, sei eine Anmeldung für die monatliche "Reifeprüfung" auf dem Weingut der Schriftführerin des Vereines "Wine saves life", Eva Raps und ihrem Lebensgefährten Urban Kaufmann immer notwendig. Die beiden Gastgeber in Hattenheim reichen in der neuen, sehr schön gestalteten Vinothek auch einen kleinen Imbiss zur Weinprobe und bitten dafür um eine Spende zugunsten Wine Saves Life e.V. Bei der Premiere letzte Woche kamen so noch zusätzlich 180 Euro zusammen, die Eva Raps und Urban Kaufmann ebenfalls zugunsten des Vereins spenden. Zu kaufen gibt es die Benefiz-Weine unter www.winesaveslife.org, die Anmeldung für die monatlichen Proben erfolgt per Mail unter info@winesaveslife.org, Stichwort: Reifeprüfung.

Ein Bericht von Sabine Fladung vom 22.06.2016.

427

« zurück zur Übersicht

Interessante Bücher zum Thema Rheingau und Wein:

  • Totengruft
  • Rheingauer Küchengeschichten
  • MICHAEL APITZ - Vom Rhein
  • Der literarische Rheingau
  • Bildband A4: Der Rheingau von oben

Übersicht über alle Bücher...

Werbung

Ideen, Kunst & Kultur

  • Finden Sie Ihren Lieblingswein
  • Burghofspiele

    Burghofspiele Eltville

    Erleben Sie Musik und Theateraufführungen an unterschiedlichen Spielorten.

    mehr »
  • Rheingau Kalender

    Stimmungsvoller Rheingau - Kalender 2015
  • Wein.Erlebnis.Welt

    Wein.Erlebnis.Welt im Weingut Fritz Allendorf

    Winzer Ulrich Allendorf verblüfft seine Besucher bei Weinproben mit Farbspielen und Aromaversuchen.

    zur Website »
  • Das Rheingau Kennenlern-Paket

    Das Rheingau Kennenlern-Paket
  • Der Rheingau Bildband

    Das Rheingau Buch